Sie sind hier

Erste freie Bürgerversammlung – am 30.10. 1989 in der HO-Gaststätte Stadt Beelitz - eine Einladung

Am ersten  Advent 1989 um 12.00 Uhr brennen die Kerzen – eine Menschenkette durch die DDR

Was daraus geworden ist 
Vor 25 Jahren haben sich Engagierte zu Wort gemeldet, weil sie mit den Gegebenheiten nicht mehr zufrieden waren. Sie zeigten  Schwachstellen und Defizite auf, wo sonst nur vertuscht wurde.
Die Unterzeichnenden waren dabei.
Wir rufen die Aktiven von damals und heute auf, sich an die Zeit vom Oktober und November  1989 zu erinnern.  Der Runde Tisch war eine aufregende Zeit – aber damit fing es gar nicht an.

Die Versammlung am 30.10., die Versammlungen am 4.11., die Menschenkette am 3.12., die AG Ökologie und Stadtgestaltung, die BI Trinkwasserschutz statt Pflanzenmittelstützpunkt, die drohende Trinkwasserverseuchung durch das ACZ (Agrochemische Zentrum), Kommission zur Untersuchung von Korruption und Amtsmissbrauch  - alles Themen, die uns damals (nur damals?) emotional bewegten.
Wir geben diesen  Erinnerungen Raum
WANN?      am 30.10.2014   ab 18.30 Uhr Raum.
WO: Clubraum Tiedemannsaal, Clara-Zetkin-Str. 16

Kommen Sie,  um von den Erwartungen damals auf die umgesetzten demokratischen Realitäten heute zu reflektieren. Wir wollen Raum geben, nachzudenken und  zu erinnern – um für die zukünftigen Aufgaben  die richtigen Wege einzuschlagen.
Vorgesehener Ablauf: Einstimmung, die Teilnehmer berichten über ihre Erfahrungen, Beweggründe von damals, Zwischenstücke, Austausch, Ausstellungsstücke  und mehr.
Hartwig Frankenhäuser (LDPD)
Thomas Wardin (SPD/Neues Forum)
Dr. Elke Seidel (Neues Forum)