Sie sind hier

Herzlichen Glückwunsch, liebes Kochzimmer!

Terasse des Restaurants

Die Tagespresse meldete es vor wenigen Tagen: Nach erneut 15 Punkten im Gastronomieführer Gault & Millau erhielt das Beelitzer „Kochzimmer“ erstmals einen Michelin-Stern. Damit wird das langjährige Bemühen des jungen Teams um Jörg Frankenhäuser und Patrick Schwatke um eine herausragende Qualität des Restaurants belohnt. Und als gelegentlicher Gast sage ich: Mehr als verdient.
Wem es noch nicht aufgefallen sein sollte, dem sollte es mit dem Michelin-Stern nun klar werden: Beelitz hat eine besondere Attraktion zu bieten: Spitzengastronomie, die weit in die Region Potsdam-Berlin hineinstrahlt.
Die Michelin-Tester beurteilen das Restaurant: „Was hier auf den Teller kommt, ist kreative, ambitionierte Küche, wie man sie eher in Berlin erwarten würde! Man kümmert sich freundlich um die Gäste, die Atmosphäre ist sympathisch-modern, schön die Gartenterrasse! Gute kleine Weinauswahl.“
Der Guide Michelin (ihn gibt es seit 1926) bewertet auch in Deutschland seit Jahren die Qualität von Restaurants und Hotels. Deutschlandweit gibt es  10 Restaurants und Hotels mit drei (in Brandenburg keines), 39 mit zwei (in Brandenburg keines) und 241 mit einem Michelin-Stern (in Brandenburg nun drei).
In der deutschen Ausgabe des Gastronomieführers wird die Bedeutung der Sterne wie folgt beschrieben:

  • ein Stern – „Eine sehr gute Küche, welche die Beachtung des Lesers verdient“
  • zwei Sterne – „Eine hervorragende Küche – verdient einen Umweg“
  • drei Sterne – „Eine der besten Küchen – eine Reise wert“

Brandenburg, bisher als gastronomische Wüste verschrien (Rainald Grebe singt in seiner Brandenburg-Hymne ja: „nimm Essen mit, wir fahr’n nach Brandenburg“) hat seit Jahren mit nur zwei nun drei Restaurants mit einem Michelin-Stern, das „Kochzimmer“ kommt hinzu. Und was diesen Stern besonders auszeichnet: Noch nie wurde der Stern an ein Restaurant ohne Übernachtungsbetrieb und an einen Koch, der jünger als 35 Jahre ist, verliehen.
Ein wirklicher Grund zur Freude für das Kochzimmer-Team, ein Grund zur Freude aber auch für uns, die wir dort immer sehr gern essen gehen und jeden Bissen der überraschend anderen Küche und das freundliche Ambiente beim Restaurantbesuch genießen.
Bis bald!
Dr. Rudolf Seidel, Beelitz
(Foto: Kochzimmer)