Sie sind hier

Energiewende? Geht nicht.

In den Gesprächen hören wir immer wieder: Das funktioniert nicht, das ist zu teuer, das kenne ich nicht. Es hat die Autoren umgetrieben, dass sich viele Bürger das solare Energiedienstleistungssystem und die Effizienzrevolution nicht vorstellen können – dabei ist es so einfach. 

Nach einem halben Jahr intensiver Arbeit, die Spaß gemacht hat, war das Buch fertig - und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Wir wollten aufzeigen: schaut her, es geht! Wir stellen Ihnen Bespiele  und alle Branchen sind vertreten:  Sonnenwärme, Sonnenstrom, Windanlagen,  Wasserkraft, Biogasanlagen  mit Wärmenutzung, Landschaftswasserhaushalt,  Blockheizkraftwerke und energetisch gut gebaute und  sanierte Gebäude . Viel Spaß bei der Lektüre!

Es liegen noch wenige Restexemplare da. Wenn Sie interessiert sind an der Ausgabe in Papier, so können Sie sie anfordern (5,00 Euro Schutzgebühr plus Portokosten).

Ein Nachwort: Übrigens, im Buch sind die Daten von Potsdam-Mittelmark aus dem Jahr 2011 dargestellt.  Der Anteil an Strom aus  erneuerbaren Energien und Blockheizkraftwerken (ohne Erdgas BHKW)  am verbrauchten Strom in Potsdam-Mittelmark  betrug damals 70,4 %  - im Jahr 2013 liegt dieser Anteil bereits bei 83,4 %.

Zu Beginn der letzten Wahlperiode 2008 bis 2014 im Kreistag  habe ich prognostiziert und in mein Programm geschrieben  – im Jahre 2014 werden wir die 100% erreichen. Nun sind wir mit den 83,9 % im Jahre 2013  nicht mehr weit davon entfernt, und diese Erfolge sind trotz massiver Beschränkung des Vorranggesetzes für Erneuerbare Energien durch die alte (und neue) Bundesregierung eingetreten.  Wie weit werden wir bei der Abrechnung 2014 an die 100% herangekommen sein?

Von  fünf Kilowattstunden, die jeder Bürger, Gewerbe und Industrie verbraucht, erzeugen wir in Potsdam-Mittelmark  vier Kilowattstunden selbst.

Wir haben aber immer noch keinen Öko-Plus-Tarif, wo wir den Gewinn aus dieser Produktion durch günstige Tarife dem Bürger weitergeben können. Aber auch dafür bietet das Buch reizvolle Alternativen an.
Das Buch enthält geballtes Wissen, sehr viele Daten, Fakten, Erläuterungen und Internetadressen sowie einen bunten Fächer der Projekte von A bis Z – von Altbau  bis ZuHauseKraftwerk.
Es ist eine Bestandsaufnahme auf der Grundlage der Daten von 2011. Daten und Fakten finden Sie auf den Seiten 46, 104 und ab Seite 136.