Sie sind hier

Woche der Sonne

Der Bundesverband Solarwirtschaft hat die Aktion WÄRME VON DER SONNE weiterentwickelt und organisiert vom 4.5. bis 13.5.12 die WOCHE DER SONNE.

Webseite u. Infoflyer: www.woche-der-sonne.de

Wärme von der Sonne

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
in diesem Jahr wird die Brauchwassererwärmung durch Sonnenenergie im Mittelpunkt stehen. Eine vom Bundesumweltministerium unterstützte Aktion wird bundesweit durchgeführt. Die Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energien, die ich initiiert habe und die am 30.04. offiziell ihre Arbeit aufnimmt, wurde bundesweit mit 29 anderen Initiativen ausgewählt und wird unterschiedliche Veranstaltungen durchführen und Sie über die Presse mit Informationen zur solaren Wärmeerzeugung versorgen.
Am 30.04.05 können Sie sich selbst auf dem Markt der Möglichkeiten in Belzig (siehe EINLADUNG zum Tag der erneuerbaren Energien)überzeugen. Ich freue mich auf Ihre Mitarbeit und Ihre kritische Begleitung.
Mit sonnen-energi(E)schen Grüßen
Ihre ELKE SEIDEL

Unternehmen Zukunft in Potsdam-Mittelmark und Brandenburgausgewählte Initiativen (pdf-Datei)

60 Solarinitiativen nahmen 2006 Erfolgreich teil

Seit 2005 führt der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) die Aktion WÄRME VON DER SONNE durch. Regionale Solarinitiativen werden mit Materialien und anderen Hilfen dabei unterstützt, vor Ort Aktionen zur Solarwärmenutzung durchzuführen. Jede Initiative arbeitet eigenständig, aber unter demselben Motto. Das Projekt wird gefördert durch das Bundesumweltministerium.
In diesem Jahr haben 60 Solarinitiativen an der Aktion teilgenommen, die über 500 Veranstaltungen zusammen mit 700 Partnern durchgeführt haben.
83 Bewerbungen aus ganz Deutschland waren eingegangen. Im Jahr 2005 waren 30 Initiativen beteiligt gewesen.

Mehr Informationen unter: www.woche-der-sonne.de

Potsdam-Mittelmark setzt auf erneuerbare Energien 
Liebe Bürgerinnen und Bürger, 

in unserem Landkreis wurde bereits im Jahr 2002 in einem Kreistagsbeschluss die Nutzung erneuerbarer Energien als Ziel festgeschrieben. Erneuerbare Energien sind  Bausteine für eine nachhaltige Entwicklung in unserer Region. Sonnenstrom und Sonnenwärme bedeuten Zukunft. Aber auch die Biomassenutzung hat in unseren ländlichen Räumen Zukunft.
Machen Sie mit – engagieren Sie sich für saubere Energien.
Die Vorkommen fossiler Energieträger wie Erdgas, Kohle oder Erdöl sind in absehbarer Zeit erschöpft, und auch die Atomenergie ist eine Belastung für zukünftige Generationen.
Die Kraft der Sonne steht uns jedoch beinahe unbegrenzt und zuverlässig zur Verfügung – ohne die Atmosphäre zu belasten. Der Landkreis Potsdam-Mittelmark beteiligt sich deshalb am Ausbau der Solarenergie. Solarstrom- und Wärmeanlagen entstehen in der ganzen Welt – warum nicht auch bei Ihnen?
Deshalb haben sich die Kreistagsabgeordneten und die Kreisverwaltung von Potsdam-Mittelmark im April 2004 der bundesweiten Kampagne „SolarLokal – mehr Strom aus der Sonne“ angeschlossen. Das war der erste Beschluss zu SolarLokal in den neuen Bundesländern. Und darauf sind wir stolz. Und wir konnten gemeinsam unseren Anteil an erneuerbarem Strom am Gesamtverbrauch in Potsdam-Mittelmark beträchtlich erhöhen. Jede fünfte Kilowattstunde, die Sie zu Hause verbrauchen, wird bereits heute im Landkreis selbst erzeugt.
Nun gibt es die neue Initiative, die Sonne zur Erwärmung von Brauchwasser „auszubeuten“. Gerne setze ich mich dafür ein, diese Initiative „Wärme von der Sonne“  zu unterstützen. Am 25.4.05 werde ich gemeinsam mit der ARGE erneuerbare Energien, die ja eine der 30 ausgewählten Solarinitiativen der Bundesrepublik ist - die einzige aus dem Land Brandenburg, auf einer Pressekonferenz  dazu Stellung nehmen.
Lothar Koch, Landrat