Der Förderverein verliert ein engagiertes Mitglied

Herr Nickel an der geöffneten Turbine

Mit Bedauern haben die Mitglieder des Fördervereins Heiz-Kraft-Werk Beelitz-Heilstätten e.V.  von einem treuen Freund und Förderer des Technischen Denkmals  Abschied nehmen müssen. Herr Horst Nickel war eines der Gründungsmitglieder unseres Vereins und ein Wissensträger in allen Fragen der technischen Infrastruktur in Beelitz Heilstätten.  Immer hat er dieses Wissen uneigennützig an die interessierten Vereinsmitglieder weitergegeben.

Das Jahr geht zu Ende

– es war das heißeste Jahr seit der Temperaturdokumentation ab 1761
Liebe Beelitzerinnen und Beelitzer,  ich bedanke mich bei Ihnen für die Unterstützung meiner politischen Arbeit  im vergangenen Jahr.

Liebe Beelitzer Bürgerinnen und Bürger,

der Verband  Bündnis 90/Die Grünen in Beelitz wünscht Ihnen eine geruhsame Weihnachtszeit und ein gesundes  Jahr 2017
Auch in Beelitz  wird Grün wachsen, denn  die Umweltthemen, die energetischen Themen  und die Fragen zum Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen nehmen immer mehr an Bedeutung zu  –  auch in unserer Stadt.

ARGE erneuerbare Energien in Potsdam-Mittelmark

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft ARGE erneuerbare Energien in Potsdam-Mittelmark wünschen Ihnen ein gutes, friedvolles, tolerantes und gesundes neue Jahr 2017.
Wir sind ein Verbund von Firmen verschiedener Gewerke und Einzelpersonen, die sich intensiv mit der Energiewende hin zu einer vollständigen Versorgung für Strom, Wärme und Mobilität durch erneuerbare Energien und Blockheizkraftwerke befassen und den Informationsaustausch pflegen.  

Karsta Semler mit „Die Karlotte“ ist die neue „Grüne Gründerin“ im November

Bündnisgrüne zeichnen nachhaltigen Cateringservice in Stahnsdorf aus

Heute hat die LANDESVORSITZENDE von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN, PETRA BUDKE,  die Auszeichnung „Grüne Gründerin“ an die Köchin Karsta Semler vergeben. Die 48-Jährige ist seit 20 Jahren in der Gastronomie tätig und hat sich vor zweieinhalb Jahren mit ihrem Cateringservice „Die Karlotte“ in Stahnsdorf selbständig gemacht.

Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ...

... ist mein Schneider.
Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie passten auch heute noch.

(George Bernard Shaw, irischer Dramatiker, 1856-1950)

Seit mehr als 25 Jahren haben wir demokratische Verhältnisse.

Welche Gedanken führten uns damals zu den Demonstrationen, zu den Versammlungen?  Können Sie sich noch erinnern? Lebten Sie damals hier?

Seiten

www.elke-seidel.de RSS abonnieren