„Lass los, sagt das alte Jahr, es kommt ein neues wie es nie war“

 unsere EINE ERDE - wunderschön

Gedanken zum Jahre 2016

Und wieder hat ein Jahr begonnen, und mit dem Wechsel sind viele neue Wünsche ausgesprochen oder gedacht worden, jeder hat  sich etwas anderes  vorgenommen.
Werden diese Vorsätze umgesetzt und werden sie unser Zusammenleben besser machen?

Bitte im Einwohnermeldeamt unterschreiben bis 14.01.

Volksbegehren

– für Briefwahl ist es jetzt zu spät

Liebe Leser, sehr gerne leite ich den anliegenden Aufruf weiter und bitte Sie, in dieser Zeit etwas inne zu halten. Das Volksbegehren gegen Massentierhaltung trifft NICHT unsere Bauern im Landkreis.

Unsere eine Welt erhalten

Demo für Klimaschutz

Am 30. November 2015 begann der Weltklimagipfel in Paris. Die Veranstaltung die wichtigste ihrer Art, denn die Teilnehmer aus der ganzen Welt verhandeln um nicht weniger als die Zukunft unseres Planeten.
Ziel der Verhandlungen soll ein neues Weltklimaabkommen sein, das die globale Erwärmung auf zwei Grad begrenzen soll.

Herzlichen Glückwunsch, liebes Kochzimmer!

Terasse des Restaurants

Die Tagespresse meldete es vor wenigen Tagen: Nach erneut 15 Punkten im Gastronomieführer Gault & Millau erhielt das Beelitzer „Kochzimmer“ erstmals einen Michelin-Stern. Damit wird das langjährige Bemühen des jungen Teams um Jörg Frankenhäuser und Patrick Schwatke um eine herausragende Qualität des Restaurants belohnt. Und als gelegentlicher Gast sage ich: Mehr als verdient.

Tag des offenen Denkmals

Die alten Turbinen sind stabil

am Sonntag, den 13. September 2015, stand im Heizkraftwerk unter dem Motto „Handwerk, Technik, Industrie“

Der Tag unter dem Motto „Handwerk, Technik, Industrie“ war diesmal direkt auf unser Heizkraftwerk und den Verein zugeschnitten. Das Handwerk hat „mit der Hand“ diese einmalige „Technik“ (Heizkraftwerk) damals als „Industrieanlage“ geschaffen. 

„OZON unterwegs“ untersucht,

welche Folgen die Sojaimporte, die Fleischexporte, der Antibiotikaeinsatz und die Stickstoffemissionen haben.

Hellmuth Henneberg ist Ihnen sicher bekannt aus Funk und Fernsehen.  Er recherchiert sehr gründlich und moderiert viele interessante RBB-Sendungen – so zum Beispiel die Sendung „OZON“.Bereits am 15.09.2014 war Herr Henneberg mit „OZON unterwegs“, interviewte  Landwirte und Produzenten und versuchte, den Begriff Massentierhaltung anschaulich mit Bildern zu unterlegen. 

Seiten

www.elke-seidel.de RSS abonnieren