Wie Märchen Schule machen

Familie Dathe vor einem Schulwandbild

Am 7. September wurde eine Sonderausstellung „Märchen auf Schulwandbildern“ von Martina und Lutz Dathe  im Schloss Reckahn eröffnet.
Märchen auf Schulwandbildern? Diese Worte sagten mir in Erinnerung an die Schulzeit gar nichts. Deshalb nahm ich die Einladung  der Leiterin der Reckahner Museen gerne an.  Im gefüllten Konzertsaal des Schlosses herrschte Stille als Herr Dathe erzählte, wie er dazu kam, eine Sammlung von Schulwandbildern zu beginnen.

Die städtischen Finanzen sind solide aufgestellt

Die geprüfte Eröffnungsbilanz für den ersten doppischen Haushalt  zum 01. Januar 2010 liegt vor und wurde am 01. September 2014 beschlossen. Damit ist die Umstellung auf die Doppik abgeschlossen und jetzt werden alle Jahreshaushalte und Jahresabschlüsse doppisch**  geführt.

Diskussionsangebot für Stadtverordnete, Verwaltung und Bürger

In fast alle Bereichen des täglichen Lebens werden Argumente ausgetauscht, um die von allen Beteiligten akzeptierte und beste Entscheidung zu erarbeiten.  Und in der Stadtverordnetenversammlung und den öffentlich tagenden Ausschüssen sollte es auch so sein. Ein Vorschlag aus den Reihen der Stadtverordneten oder der Verwaltung soll von allen beraten und mit allen Argumenten ergebnisoffen diskutiert werden.

14.9.: Tag des offenen Denkmals

Tag des offenen Denkmals in Heilstätten 2013

Am 14. September 14  sollte Sie Ihr Weg nach Beelitz-Heilstätten führen

Der Förderverein Heizkraftwerk Beelitz-Heilstätten e.V. öffnet  am Tag des offenen Denkmals die Türen des Heizhauses Süd von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr.  Wir bieten Ihnen Musik, Speisen und Getränke.
Jauersche Würste erwarten Sie – lecker wie in jedem Jahr -  lose zum Verkosten oder eingeschweißt zum Mitnehmen.

Am 14. September wird der neue Landtag gewählt

Gutes Morgen, Brandenburg

Liebe Beelitzerinnen, liebe Beelitzer,

Bürgerbeteiligung ist ein hohes Gut. Alle vier oder fünf Jahre sollen die Bürger wählen gehen - in den Jahren dazwischen werden sie kaum gefragt - und wenn es eine Beteiligung gibt, werden die Anregungen und Bedenken  von den Gremien weggewogen.

Kleine Bienenkunde

Der Ruhlsdorfer Hof im Samatenweg 5 -  ein Bienarium

Der Imker Frank Mohrmann betreibt in Teltow ein lebendiges Bienenmuseum . „Es soll den Besuchern eine engere Verbindung zur Natur ermöglichen“, so Mohrmann.  Seine Führungen vermitteln alle biologischen Fakten,  üben den  Umgang mit Bienen und lassen die Angst verschwinden. .

Seiten

www.elke-seidel.de RSS abonnieren