Sie sind hier

Weihnachten im Landkreis Potsdam-Mittelmark

Am 05.12.1993 schlossen sich drei Landkreise zu einem zusammen. Es war eine schwere Geburt, bis aus dem Landkreis Brandenburg-Land, dem Landkreis Potsdam-Land und dem Landkreis Belzig der gemeinsame Kreis entsprang. Zwar gab es dazu eine gesetzliche Grundlage, ebenso für den Kreissitz, aber bis zum letzten Tag wurde in der SPD gerungen zwischen – Belzig, Werder/Havel und der „intelligenten Alternative Beelitz“, damals durch die SPD Beelitz entwickelt. Ich kann mich sehr gut an die entscheidende Sitzung des Unterbezirks erinnern – zwei Stimmen mehr entschieden sich für Belzig. Nun leben wir seit 1993 mit diesem Kreis und in diesem Kreis – und meine Frage an Sie,  wie oft suchten Sie die Kreisverwaltung auf? Ich mehrfach im Monat – aber nur zu Sitzungen, oder bei Nachfragen, die man eben nur vor Ort klären kann.  Ansonsten  hat die Verwaltung zu funktionieren. Und dazu gibt es die gesetzlichen Pflichtaufgaben, die durch die Verwaltungen zu erfüllen sind.  Und das sind nicht wenige – zum Beispiel Schulen, soziale Aufgaben, Brand- und Katastrophenschutz, untere Landesbehörden wie Naturschutz, Bauamt, Wasserbehörde, Kommunalaufsicht im Kreis. Erst danach kann die Kommune freiwillige Aufgaben erfüllen. Freiwillige Aufgaben sind die Unterstützung von Vereinen wie Sportvereine, Kreismusikschule und Kreisvolkshochschule, Feuer und Flamme für die Museen, Schulmuseum Reckahn und einiges mehr.  Nun sind es 25 Jahre her, dass dieser Landkreis existiert. Am 05.12. 2018 wird es keine gemeinsame Sitzung des Kreistages und der Verwaltung geben, um an die Vergangenheit zu denken und sich zu erinnern. Ich bin der festen Überzeugung,  nur wer weiß woher er kommt und sich erinnert, kann auf festem Boden in die Zukunft gehen. Und deshalb bedauere ich diese Halbherzigkeit. Es ist aber nicht zu ändern, wenn die Mehrheit es nicht will.

25 Jahre sind  eine lange Zeit –ich habe in diesen Jahren viel gelernt  und ich möchte diese Zeit niemals missen.  Zeigte sie mir doch alle Höhen und Tiefen im Leben und alle menschlichen Schwächen und Stärken auf.  Mit diesen Zeilen will ich Sie, liebe BeelitzerInnen,  darauf einstimmen, dass am 26. Mai 2019 Kommunalwahlen sind, wir wählen Europa, Kreis und Stadt. Und auch Sie sind aufgerufen, sich einzubringen. Ich möchte mich mit diesen Zeilen für dieses Jahr von Ihnen verabschieden und ich danke für Ihre bisherige Unterstützung und Kritik, die ich sehr schätze. Und ich danke Ihnen, dass Sie in Ihrer Kritik immer die Wertschätzung trotz aller möglichen gegensätzlichen Meinungen hochhalten. Ich werde versuchen – solange meine Kraft reicht – für Sie da zu sein, Ihnen als Ratgeber zur Seite zu stehen.

Jetzt wünsche ich Ihnen eine geruhsame Weihnachtszeit, besinnliche Tage und einen gesunden Start eines hoffentlich friedlichen Jahres 2019.
Mit sonnen-energi(E )schen Grüßen Ihre ELKE SEIDEL
(Stadtverordnete, Fraktionsvorsitzende BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Kreistag Potsdam-Mittelmark)
30. November 2018