Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Kommunalwahl am 26. Mai hat uns Grünen sowohl in der Stadt Beelitz als auch im Landkreis Potsdam-Mittelmark deutlich gewachsene Zustimmung für unsere Politik gebracht. So wird sich die Zahl der Sitze in der Beelitzer Stadtverordnetenversammlung von einem auf drei erhöhen. Im Landkreis verdoppeln sich unsere Mandate fast von bisher fünf auf neun Sitze im Kreistag. Auch in den Ortsbeiräten konnten wir dort, wo wir als Bündnis 90/Die Grünen angetreten sind, Mandate erringen.

Für dieses wunderbare Ergebnis bedanke ich mich – auch im Namen aller, die sich auf der Liste 4 zur Wahl gestellt haben – ganz, ganz herzlich.

Wir sehen das Wahlergebnis auch als Bestätigung unserer bisherigen Politik als GrüneFDPThiele-Fraktion in Beelitz, wo wir uns trotz massiver Unterdrückungsversuche einiger Mandatsträger nicht entmutigen ließen, einzelne Maßnahmen kritisch zu hinterfragen. Blieb doch dem unvoreingenommenen Beobachter immer erkennbar, dass es uns nicht auf „Meckerei“ ankam, sondern auf eine ausgewogene Meinungsbildung, wie sie für unsere Demokratie charakteristisch ist.

So hoffen wir, dass der Wunsch von J. Steglich (MAZ vom 23.5.19) Wirklichkeit wird: „In den Debatten der vergangenen fünf Jahre fiel freilich auf, dass Gegenreden und kritische Nachfragen von den großen Mehrheitsfraktionen mitunter als lästig empfunden wurden, als wären sie eine Bremse des Fortschritts. Dem Klima in einem neuen Stadtparlament würde es gut tun, Rede und Gegenrede als belebendes Element im Ringen um gute Lösungen zu nutzen und sich in Erinnerung zu rufen, dass Widerspruch zu einer Demokratie dazu gehört, dass er das Salz in der Suppe ist und keine Majestätsbeleidigung.“

Wir, die neu gewählten Stadtverordneten von Bündnis 90/Die Grünen werden uns mit Erfahrung und hohem Sachverstand für die Entwicklung unserer Stadt – zum Wohle der Einwohner – auf der Grundlage unseres Wahlprogramms einsetzen.

Noch einmal herzlichen Dank für die Anerkennung unserer bisher geleisteten Arbeit und das Vertrauen auf die Kontinuität unseres Bemühens.

Dr. Elke Seidel im Namen der KandidatInnen der Liste
29.05.2019