Wind und Sonne – der Klimawandel bringt Dürre und lässt die Erde wandern

Spargel ist zurzeit in aller Munde, die Spargelfelder sind meist mit Folie bedeckt, aber dennoch lässt jeder kräftige Wind die Erde wandern. Das erleben wir in allen Bereichen der landwirtschaftlichen Erdumbrüche.  Heute war ich eingeladen, um an einem Gespräch über eben dieses Phänomen – wandernde Erde und Belästigung der Anwohner- teilzunehmen. Ein Bürger hatte sich…

Details

Beelitzer Nachrichten und Wahlwerbung

Seit dem Erscheinen der ersten Beelitzer Nachrichten (BN) im September 1990 werden zu Wahlzeiten den Wahlvorschlagsträgern (Parteien und Listenverbindungen) kostenfrei  Flächen in den Beelitzer Nachrichten zur Verfügung gestellt, um für ihre Listen zu werben. Vorab wurden die Vorschlagsträger informiert, in welcher Ausgabe die Seiten zur Verfügung stehen. Ich habe die BN durchforstet und für die…

Details

Vom Glück, anders zu wirtschaften – auch in Beelitz

Der Sommer 2018 brachte uns allen nahe, wie sich der Klimawandel auswirken kann und wird. Sonne und Hitze, Sturzregen und Überschwemmungen,  Wind- und Wassererosionen – verteilt in unserem gesamten Lebensraum. Wir wollen mit Ihnen gemeinsam  innehalten und nachdenken. Deshalb luden die Kandidaten für die Stadtverordnetenversammlung der grün-bürgerbewegten Liste 4 zu einem Gesprächsabend ein. Am Freitag,…

Details

Wasser fließt – Abwasser steht in den Gruben

eine Replik zur Gebührenerhöhung für abflusslose Gruben Der Wasser- und Abwasserzweckverband “Nieplitz” (WAZN) hatte zum 26.03.2019  eingeladen, um die Gebührenerhöhung von ca.40% für die dezentralen Grubenentleerungen zu erläutern. Am Anfang zeigten sich die ca 18 Interessierten, vorrangig aus Fichtenwalde,  verwundert über die Nichtanwesenheit des Bürgermeisters, was Herr Dr. Brügmann mit einer Tagung anderer Gremien entschuldigte.…

Details

Einladung: Beelitz blüht auf

und wird grüner und nachhaltig Der Sommer 2018 brachte uns allen nahe, wie sich der Klimawandel auswirken kann und wird. Sonne und Hitze, Sturzregen und Überschwemmungen,  Wind- und Wassererosionen – verteilt in unserem gesamten Lebensraum. Wir wollen mit Ihnen gemeinsam  innehalten und nachdenken. Ich lade Sie sehr herzlich zu einem Gesprächsabend mit Interessierten und kompetenten…

Details

Demo gegen Kernenergienutzung

Zum 33. Jahrestag von Tschernobyl und zum 8. Jahrestag der Fukushimakatstrophe demonstrierten 10 Unentwegte vor dem Rathaus in Beelitz. Wir legten eine Gedenkminute für alle Opfer ein und hörten Szenen aus einem Katstrophenbericht. Trotz Wind und Regen hielten wir aus, die Kerzen brannten nieder und die vorbeifahrenden Bewohner der Stadt wurden aufmerksam. Wie lange noch…

Details

Internationale Ärzte für eine Energiewende ohne Atom und Kohle

Wie schon seit Jahren habe ich die Anzeige von “Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges / Ärzte in sozialer Verantwortung” (IPPNW) auch in diesem Jahr unterzeichnet und mit meiner Spende dafür gesorgt, dass die Anzeige in der Süddeutschen Zeitung erscheinen konnte. Sie mahnt am 11. März die Leser zum Umdenken – eine Energieversorgung ohne…

Details

Kommunalwahl 2019 in Beelitz

Liebe Bürgerinnen und Bürger, die Auswirkungen des letzten Sommers sind bei manchen fast schon vergessen. Aber war dieser Sommer nicht das, wovon vermeintliche Öko-Schwarzmaler seit Jahrzehnten gesprochen hatten? Aus Befürchtungen sind weltweit Tatsachen geworden. Doch niemand kann die Welt allein retten. Wer auf den großen Superhelden hofft, wird enttäuscht werden. Jedoch sind immer kleine Ideen,…

Details

Einladung

Am 11. März 2011 brannte Fukushima, der Kernreaktor schmolz. Ursache war eine Naturkatastrophe. Heute, 8 Jahre nach der Katastrophe, ist Fukushima immer noch radioaktiv verseucht, es dürfte sich niemand dort aufhalten. Dennoch ist der Plan, dort bei den Olympischen Sommerspielen Baseball-Wettkämpfe auszurichten. Ob das gelingt? Und vor 33 Jahren war der Gau in Tschernobyl. Dort…

Details

Talanoa – alle sitzen zusammen, bis eine Lösung gefunden wird

Talanoa ist das traditionelle Verhandlungskonzept, mit dem Fidschi als Gipfelleiter auf der vergangenen Weltklimakonferenz in Bonn verhandeln lassen will: Man sitzt so lange zusammen, bis alle zusammen eine Lösung finden. Das  wurde also 2017 in Bonn und dann auch 2018 in Katowice  geprobt. Und wie sahen die Ergebnisse aus? Sie können sich bei dem Umbruch…

Details